Digitale Unternehmen: Warum sie nicht auf reale Markenerlebnisse verzichten dürfen

Selbst reine Online-Geschäfte sollten die Kraft von Offline Brand Touchpoints nutzen, weil sie sich damit von der Konkurrenz abheben und Kunden anziehen können. Worauf sie dabei achten müssen, schildern wir am Beispiel des Online-Matrazenmarkts.

Ob Blumenhändler, Putzkraftvermittlung, Privatanlageberatung oder der Vertrieb von Matratzen – „alles was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert.” So sah es Carly Fiorina, die ehemalige Vorstandsvorsitzende von Hewlett Packard, im Jahr 2000 voraus. Die neue Generation digitaler Unternehmen begeisterte durch ihr durchdachtes Management der Online Customer Journeys: Sie zeigten ihren Kunden, wie unkompliziert und reaktionsschnell das Informieren und Einkaufen im Web funktionieren kann.

Wer bei den jungen Unternehmen einkaufte oder sich beraten ließ, gehörte zur digitalen Avantgarde. Doch ist der Fokus auf digitale Kanäle tatsächlich ideal, wenn es um Kundenbegeisterung geht? Sicherlich – aus Sicht der Unternehmen ist dieses Modell einfach und kostengünstig. Aber: Was können sie tun, um sich zu differenzieren von all den Konkurrenten, die in der digitalen Welt derzeit aus dem Boden sprießen wie Pilze nach einem Regenguss?

Hier gehts zum ganzen Artikel auf brand-trust

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: